DE

frauentag

Der erste deutsch-französischer Frauentag in Funny World

Am Sonntag, dem 1. März 2020, feiern wir den ersten deutsch-französischer Frauentag im Funny-World Familienfreizeitpark.

Ein Tag, an dem viele deutsche und französische Frauen ihre Erfahrungen und Anekdoten austauschen. Frauen und Mütter jeden Alters, mit verschiedenen sozio-professionellen Hintergründen aus verschiedenen Bevölkerungsschichten.

Das Tanzstudio Meineke, 

Tänze von  und Lieder  tragen zur Unterhaltung bei. (Aretha Franklin - Respect, Roger Cicero - Frauen regieren die Welt, Yoko Ono - Woman Power...).

Programm der Podiumsdiskussion / Konferenz:

10.15: Tänze von Meineke Dance Academy, eine Tanzschule die von Frau Rebecca McLean gegründete.

10.45: Einführung

Seit 1911 feiern Frauen den "Internationalen Frauentag", an dem weltweit auf Frauenrechte und Gleichstellung der Geschlechter aufmerksam gemacht wird.

"Dieser Internationale Frauentag ist die wichtigste Kundgebung für das Frauenwahlrecht gewesen, welche die Geschichte der Bewegung für die Emanzipation des weiblichen Geschlechts bis heute verzeichnen kann."    

Clara Zetkin, Frauenrechtlerin, 1911.

Was ist passiert seit 1911, ein Jahr und eine Geschichte, die uns heute noch prägen?

 

Ein Tag, an dem auf Frauenrechte und Gleichstellung aufmerksam gemacht und gefeiert wird.

Früher durften sie nicht wählen, kein Konto eröffnen oder Hosenanzüge tragen: Frauen mussten und müssen sich ihre Rechte und ihre Freiheit oft mühsam erkämpfen. Früher blieben sie zu Hause, versorgten den Mann und die Kinder. Heute kämpfen sie um berufliche Gleichstellung und gegen Alltagssexismus. Wie lauft es in Deutschland und in Frankreich? 

Erster Teil mit Frauen über 60 Jahren, die über ihre Kindheit als Mädchen, ihr Leben als Frau und Mutter und über ihr heutiges Leben sprechen werden. Das sind diejenigen, die am besten in der Lage sind, die Entwicklung der Mentalitäten zu bezeugen. Vom patriarchalischen Familienleben bis zum heutigen Leben als Frau in der Gesellschaft.

Karina Fürstenberger, Heilpädagogin und Leiterin der Kath. Kindergarten St. Nikolaus, deutsche

Marie Corveleyn, Geschäftsführerin von cabinet Icount, französin

Marie-Laure de Vaulx, ehemaliger Musikpädagoge, französin

Fabienne Kiebel, ehemaliger Direktorin des Tourismusverbandes Rhinau, französin

 

Zweiter Teil mit Frauen, die ihren Platz in der Gesellschaft gefunden haben, als Freiberuflerin oder Unternehmensleiterin.

Marie-Claire Pron, Geschäftführerin von Privideal und Mutter, französin

Delphine Voecker-Kuhry, Mitbegründerin und Präsidentin von MesSorties.fr und Mutter, französin

Alix de Vaux-Rivé, Journalistin-Redakteurin für Alsace des Petits, Mutter und französin

Severine Lecointe, Geschäftführerin von Restaurant Le Rutsch à Strasbourg und Mutter, französin

Doup Kaigama Leyla, Geschäftführerin von agence de rédaction Strat´Edito und Mutter, französin

Jessica Moix, Verantworlich für Kidiklik67, der Webseite für Kinderausflüge und Aktivitäten mit Familie, und Mutter, französin

 

Im dritten Teil erzählen Mütter, wie sie ihr Familienleben gestalten, wie sie ihre Kinder erziehen und wie sie ihr Berufsleben organisieren, und wie man die Kinder zur Gleichstellung erziehen können.

Anja Ohnemus, Facherzieherin für Frühpädagogik. Trägerin & Leitung Zwerge Oase und Mutter, deutsche

Fleutot Joy, Geschäftsführerin des ersten Unisex-Shops Joy Concept Store for Kids in Strasbourg und französin

Céline Johann, Geschäftsführerin von L´Atelier Imagin´air, Mutter und französin

Eine Grundschulleiterin aus Frankreich

2 Mütter Gaelle Jacquinot + Marie Vely die der Verein Les mains dans la Compote gegründet haben, Mutter und französin

Luisa Büttner, Grund-, Haupt und Realschule, Mutter von 3 Kinder, deutsche

Elena Brogle, Erziehrin, Mutter und deutsche

Dr Mauraine Carlier, psychologin, französin, kommt aus Nizza

 

Abschluss von :

Mathilde Karceles, Unternehmer-Akademie des Optimismus (Académie de l'Optimisme)
Laurine Roux, Politikerin der radikalen Linken
Nathalie Ernst, Departementsrätin, Vizepräsidentin des Ausschusses für Finanzen und allgemeine Angelegenheiten, zuständig für Bürgerbeteiligung und Schlösser im Departementsrat des Departements Bas-Rhin

 

An diesem Tag finden Workshops (10-18 Uhr) statt, wird an Ständen informiert und werden von Frauen geleitete Start-ups vorgestellt.

 

Dieser Tag ist ein Festtag, der allen Frauen zugutekommen, sie inspirieren und einen positiven Austausch unter ihnen ermöglichen soll. Jede Polemik bleibt draußen vor.

Sie möchten auch teilnehmen? Dann schreiben Sie mir ein E-mail an Stéphanie Corveleyn auf sc@funny-world.de

 

Copyright 2020 Funny World.
Funny-World verarbeitet Informationen über Ihren Besuch unter Einsatz von Cookies, um die Leistung der Website zu verbessern und auf Ihre Interessen zugeschnittene Werbung anzubieten. Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzhinweis.
Sie können Ihre Einstellungen in den Cookie-Einstellungen anpassen.